Energieeffizienz - Erneuerbare Energien - Forschung und Entwicklung - Förderung und Finanzierung - Energie und Umwelt



Suche nach Regionen Russland

Deutschland
Partner

Links

Impressum
 
 
 
 
 
 
 
 
  Erneuerbare Energien >> Biomasse >> Projektbeispiele / Russland
Kommunale Zentralheizung mit Biomasse in Prawdinsk
Prawdinsk ist eine Kleinstadt mit 5.000 Einwohnern im Kaliningrader Gebiet 50 Kilometer südöstlich der Stadt Kaliningrad. 1997 – 1998 wurde das städtische Zentralheizungssystem rekonstruiert. Im Zuge der Rekonstruktion wurde eine Biomasse-Kesselanlage auf Holzhackschnitzelbasis installiert. Das Prawdinsker kommunale Heizkraftwerk sowie die kommunale Wohnungsverwaltung haben im Auftrag der Prawdinsker Stadtverwaltung dieses Projekt in zwei Etappen realisiert. Im Herbst 1996 war der entsprechende Vertrag unterzeichnet worden. Die Prawdinsker Stadtverwaltung finanzierte die Maßnahme.

Unternehmen der Stadt Prawdinsk führten vor der Installation der Biomasse-Kesselanlage folgende Arbeiten aus:
  • Sanierung der vorhandenen Kesselanlage,
  • Neuausstattung der Betriebsanlagen für die Installation der Biomasse-Anlage,
  • Verlegung des Heizungsnetzes über 3 km Länge,
  • Installation von zehn Messstationen zur Protokollierung des Primärenergie-Verbrauchs und Montage dezentraler Heizhäuser,
  • Tiefbauarbeiten während der Montage des Leitungssystems der städtischen Zentralheizung.
Die Firma Tamult aus Estland war Hauptauftragnehmer für eine neue Kesselanlage. Das Unternehmen lieferte und installierte die komplette Kesselanlage, die auf der Basis von Biomasse arbeitet.

Die Firma ABB Zamech aus Polen war Hauptauftragnehmer für die Verlegung des Leitungsnetzes, Montage der Heizhäuser, Wärmetauscher und andere Anlagen über beide Etappen des Projekts.

Das Projekt lief im Rahmen des schwedischen EAES-Programms „Naturschützende Energiesysteme“. Das EAES-Programm wird von der schwedischen nationalen Energiebehörde (STEM) umgesetzt und ist ein Beitrag von schwedischer Seite zum Pilotstadium der Projekte „Gemeinsame Durchführung“ (JI)/„Gemeinsame Aktionen“ (AIJ), die im Rahmen der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) in die Wege geleitet wurden.

Energiekonzept:

Das Projekt wurde in zwei Etappen realisiert, die erste Projektphase (1997) beinhaltete folgende Schritte:
  • die Installation der neuen Kesselanlage inklusive eines Kessels für Bio-Heizmaterial (1,7 MW) mit einer Feuerkammer mit flexiblem Rost sowie eines Spitzenlastkessels (1,5 MW);
  • die Installation eines neuen Leitungsnetzes über 1,2 Kilometer, an das über neue Heizhäuser 16 Gebäude angeschlossen wurden;
  • das Abdichten der Fenster in fünf Gebäuden.
Die zweite Etappe 1998 umfasste
  • die Verlegung eines Heizungsnetzes über 1,3 Kilometer, an das zusätzlich 15 Gebäude angeschlossen wurden, sowie die Montage neuer Heizhäuser.
Die Montage der neuen Anlagen bedeutet, dass zehn alte Kohlekessel-Anlagen abgestellt wurden, die aber im Notfall wieder in Betrieb genommen werden können.

Im Ergebnis wurde festgestellt, dass 80 % der gesamten Heizwärmeversorgung der Stadt nunmehr durch erneuerbares Heizmaterial funktionieren, welches jährlich ungefähr 3.150 Tonnen Kohle ersetzt.

Kosten und Wirtschaftlichkeit

Vor der Realisierung des Projekts:  
     
Heizwärmekapazität (Kohle)   10.500 MWh/a
     
Nach der Realisierung des Projekts:
     
Heizwärmekapazität (Biomasse)   7.000 MWh/a
Heizwärmekapazität (Ofen-Brennmaterial) 700 MWh/a
Wärmeenergie-Einsparung 2.800 MWh/a
Verbrauch von Biomasse (Holzhackschnitzel) 12.200 m³/a
Senkung des CO2-Ausstoßes um 14.760 t/a
  • STEM-Kredit (8.370.000 SEK) 923.688 €
  • Vorzugsbedingungen für 2 Jahre
  • Tilgung über 10 Jahre
  • 1. Etappe (6.570.000 SEK) 725.045 €
  • 2. Etappe (1.800.000 SEK) 198.643 €
Die Stadtverwaltung Prawdinsk finanziert den Differenzbetrag zwischen den Kosten für das Heizmaterial der Kesselanlage und dem Endverbraucherpreis.

Ansprechpartner

Eigentümer und Betreiber des Heizkraftwerks:
Stadtverwaltung Prawdinsk
Alexander Wacharik
Tel.: + 7.01157.2 13 31
Fax: + 7.01157.2 11 89

Quelle: www.kreec.ru/pravdinsk.phtml

Projektbeispiele

Unternehmen